Primäres Ziel

…ist die Weiterentwicklung von Qualitätsindikatoren für nosokomialen Blutstrominfektionen.

Für Thüringen wird ein Meldesystem für Blutstrominfektionen (BSI) etabliert, an dem alle Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen des Freistaates beteiligt sind. AlertsNet beinhaltet ein Rückmeldesystem, in dem zeitnah Informationen über die Blutkulturdiagnostik sowie ausgewählte klinische Charakteristika von Patienten mit primärer und sekundärer Sepsis erfasst werden.

Etablierung einer Surveillance für Blutstrominfektionen

Vernetzung aller stationären klinischen Einrichtungen und mikrobiologischen Labore des Freistaates Thüringen. Das Meldesystem ermöglicht eine kurzfristige Intervention zur Verbesserung der Behandlungsqualität von Patienten mit BSI.

Entwicklung von Indikatoren zur Qualitätssicherung im Bereich nosokomialer Blutstrominfektionen

Ermittelt werden die Inzidenzdichten von BSI im Verhältnis zu den insgesamt abgenommenen Blutkulturpaaren und die Antibiotikaempfindlichkeit der nachgewiesenen Erregerspezies. Es werden Indikatoren gebildet und für die Evaluation der Blutkulturdaten in Hinblick auf eine indikationsgerechte und ausreichende Blutkulturdiagnostik weiterentwickelt und modellhaft erprobt.
Referenzwerte für die Indikatoren werden nach Adjustierung um einrichtungsbezogene Charakteristika bestimmt und der Zusammenhang zwischen der Inzidenzdichte der Blutkulturdiagnostik und der Sterblichkeit in den jeweiligen Einrichtungen ermittelt.

Schulungsintervention

Anhand der Indikatoren werden die Institutionen im Hinblick auf eine leitliniengerechte Blutkulturdiagnostik geschult. Die zu erwartende Verbesserung der Indikatorwerte wird den Nutzen der Surveillance als eine Maßnahme der Qualitätssicherung für die Verbesserung der Versorgungsqualität demonstrieren.

Klinische Meldeeinheiten für Primärdaten und aggregierte Daten

~ 36 Krankenhäuser (separate Meldung durch Intensivstationen, internistische und chirurgische Allgemeinstationen),
~ 18 mikrobiologische Laborinstitute.
 

Login

Suche